Fr. 22.10.2021 • 20 Uhr • Ratssaal Pinneberg

“Cello & Klavier”
Brahms • Schubert • Chopin • Bach

David Stromberg – Cello
Cord Garben - Klavier

Nach einer langen coronabedingten Pause gab es endlich wieder das erste Präsenzkonzert im Ratssaal Pinneberg, wenn auch noch unter Hygieneauflagen und mit weniger angebotenen Plätzen sowie ohne Pause. In lockerer Form führten Cord Garben und David Stromberg durch das Programm, welches dabei auch leicht verändert wurde.

David Stromberg trat dabei mit seinem modernen Cello und dem Barockcello bei uns auf. Das moderne Cello hat Stahlseiten, das Barockcello hat Darmsaiten. Die Bögen sind auch anders gebaut. Beide Instrumente unterscheiden sich im Klang voneinander und dienen unterschiedlichen Klangidealen. Das moderne Cello ist kräftig und ermöglicht den satten, sich stetig fortspinnenden Klang. Das Barockcello dient der Darstellung einer Klangrede und ermöglicht feine Artikulationen.

PROGRAMM
Johann Sebastian Bach (1685-1750)
. Partita B-Dur, Präludium
. Suite Nr. 1 G-Dur: Präludium, Sarabande 2x
Franz Schubert (1797-1828)
. Impromptu As-Dur op. 142
Frédéric Chopin (1810-1849)
. Polonaise cis-Moll op. 26
. Largo aus der Sonate g-Moll.
Johannes Brahms (1833-1897)
. Wie Melodien zieht es mir leise durch den Sinn. (Groth)
. Dein Blaues Auge hält so still, ich blicke bis zum Grund. (Groth)
. ANDANTE aus dem Klavierkonzert B-Dur.
ZUGABE
Gabriel Fauré (1845-1924)
. Après un rêve

Zurück